Grund- und Mittelschule Buchbrunn
Grund- und Mittelschule Buchbrunn

Erreichbarkeit:

Grund- und Mittelschule Buchbrunn

Schulstraße 10

97320 Buchbrunn

 

Telefon: 09321/6639  

TeleFax: 09321/6143

E-Mail schreiben

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag & Dienstag: 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mittwoch: 7:30 Uhr bis 13:30

Donnerstag: Sekretariat geschlossen 

Freitag: 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Alle Termine n.V.

 

Außenstellen:

Schulhaus Mainstockheim: 09321/6501

Schulhaus Kaltensondheim: 09321/5087

 

OGTS:

OGTS Grundschule: 09321/2670467

OGRS Mittelschule: 09321/9292817

Tierisch gute Unterstützung!

Seit einigen Jahren sind Schulhunde an unserer Mittelschule im Einsatz. Seit diesem Schuljahr freuen wir uns Ihnen auch einen vierbeinigen Kollegen im Grundschuleinsatz vorstellen zu dürfen. Wir möchten Ihnen im Anschluss kurz das >WARUM< näher bringen und natürlich unsere Mensch-Hunde- Teams vorstellen. 

 

 

Warum ein Schulhund?

 

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich Kinder, die im Kontakt mit Tieren aufwachsen, meist verantwortlicher, empathischer und sozialkompetenter entwickeln. Auch das Lernen kann durch die Anwesenheit eines Tiers in vielerlei Hinsicht positiv beeinflusst werden.

 

Einige ausgewählte positive Effekte von Schulhunden lassen sich wie folgt beschreiben: 

 

- Ein Hund im Klassenzimmer beeinflusst das Wohlbefinden, die Stimmungslage und somit auch die Lernatmosphäre positiv.

 

- Der Umgang mit dem Hund im Klassenverband fördert die Klassengemeinschaft und die Sozialkompetenzen der Kinder, indem sie als soziale "Katalysatoren" wirken: 

Introvertierte Kinder können in ihren Anlieen unterstützt und motiviert werden,

bei extrovertierten Kindern wird die Impulskontrolle und Rücksichtnahme gefördert und sensibilisiert. 

 

- Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Kompetenzen in Bezug auf diei non- verbale Kommunikation: 

Der regelmäßige Konktakt mit Schulhunden fördert die Wahrnehmung von Bedürfnissen, was sich wiederum positiv auf das Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen auswirkt. 

 

- Der Umgang mit Schulhunden stärkt das Selbstbewusstsein und das Selbstwirksamkeitsempfinden, welche als Voraussetzungen für das Lernen gesehen werden. 

 

Schulhund der Grundschule: Frida

 

Frida ist eine dreijährige Rhodesian Ridgeback Hündin.

Zusammen mit unserer Lehramtsanwärterin M. Weber absolivert sie aktuell beim Schulhunde Bayern e.V. eine intensive Ausbildung zum Schulhund. 

Frida´s besondere Stärke ist ihr sehr gelassenes,  freundliches Wesen und ihr Vertrauen in große und kleine Menschen. 

Wenn sie nicht gerade wohlgesonnen durch den Tag döst, macht Frida am liebsten ausgedehnte Wandertouren, tollt mit anderen Vierbeinern über Wiesen oder kuschelt mit Frauchen auf der Couch- auch wenn für Frauchen dann nicht mehr viel Platz bleibt :). 

 

 

 

Schulhund der Mittelschule: Ole

 

Ole ist ein gemütlicher Labrador, der Frau Müller schon als 1-jähriger Hund regelmäßig in die Mittelschule begleitet hat. 2017 hat er die Begleithundeprüfung in den Bereichen Gehorsam und Sozialverträglichkeit erfolgreich absolviert und mit seinem Frauchen das Seminar „Hunde im Therapieeinsatz“ bei dem Verein Therapiehunde Franken e.V. besucht.

 

Nachdem Ole -morgens in der Schule angekommen- seinen ausgiebigen „Freudentanz“ zur Begrüßung der Klasse beendet hatte, suchte er sich in der Regel einen Platz an den Füßen eines Schülers oder einer Schülerin. Von dort aus beobachtete er entspannt das Geschehen. Die Schüler liebten die Tage, an denen Ole im Unterricht dabei war und es herrschte eine ganz besondere Stimmung. Irgendwie waren alle dann ein bisschen besser gelaunt. Und falls nicht, half eine ordentliche Portion Streicheleinheit.

<< Neues Bild mit Text >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2022 Grund- und Mittelschule Buchbrunn. All Rights Reserved. Stand 01/2022